com!-Academy-Banner
Schutz via Cloud

F-Secure Protection Service for Business im Test

von - 17.01.2020
F-Secure
Foto: 360b / shutterstock.com
F-Secure Protection Service for Business kümmert sich um sämtliche Endpunkte im Unternehmen, auch um mobile. Die Lösung liefert in Bereich Fehlalarme ein fast perfektes Ergebnis. Für MDM bedarf es jedoch einer externen Lösung nach Wahl.
F-Secure PSB mobile Geräte
F-Secure PSB: Die Lösung für Unternehmen schützt mobile und Desktop-Geräte, überlässt aber das MDM einer externen Lösung nach Wahl.
(Quelle: com! professional / Screenshot )
Mit der cloudbasierten Lösung Protection Service for Business (PSB) können Unternehmen all ihre Geräte schützen - auch die mobilen. Bei Android-Geräten hat man die Wahl zwischen den Apps Mobile Security und Freedome for Business (FfB). Unter iOS arbeitet nur die FfB-App. Beide Apps funktionieren mit der gleichen Scan-Engine für verseuchte Apps und bewerten die Risiken installierter Software. Freedome for Business enthält zusätzlich einen automatisierten VPN-Service. Die PSB-Verwaltung erfolgt über eine Cloud-Konsole. Dort lassen sich neue Geräte per E-Mail oder Download-Link in die Lösung einladen. Klassische Mobile-Device-Management-Funktionen müssen sich die Nutzer der F-Secure-Apps via Schnittstelle von MDM-Lösungen anderer Hersteller wie AirWatch, MobileIron, Intune oder MaaS360 holen. Über die Konsole lassen sich die Geräte nur vor Malware-Angriffen schützen oder bei Verlust orten, sperren oder löschen. Auch das Ausrollen von Compliance-Profilen beschränkt sich auf mobile Geräte mit Windows oder Mac OS sowie auf alle anderen PCs und Server.
Wird die App Freedome for Business verwendet, lassen sich auch iOS-Geräte vor Tracking und beim Online-Surfen schützen. Eine externe Anti-Malware-Lösung erlaubt Apple aber nicht. Wird VPN genutzt, ist der gesamte Datenverkehr verschlüsselt und läuft über die Server von F-Secure. Zusätzlich lässt sich der VPN-Server manuell wählen, sodass man sogar durch Geoblocking geschützte Webseiten auf­rufen kann.
F-Secure PSB lässt sich leicht skalieren. Unternehmen können etwa schnell von 50 Lizenzen auf ein paar Hundert aufstocken. Services wie Password Protection oder Rapid Detection and Response kann man online dazubuchen und direkt per Konsole verwalten.

F-Secure Protection Service for Business

Produkt mit MDM- oder Protection-Modul

Protection Service for Business

Schutz vor neuesten Bedrohungen

Erkennung im Real-Time-Test

99,4 %

Erkennung des AV-Test-Referenz-Sets

100 %

Systembelastung

Auswirkungen auf Batterielaufzeit / Systemgeschwindigkeit

keine / keine

Fehlalarme

Bei Installation von fast 1.900 Apps aus dem Google Play Store

0

Bei Installation von über 900 Apps aus anderen Quellen

1

Ausstattung

Anti-Diebstahl-Funktionen (aus der Ferne lokalisieren / sperren / Daten löschen)

● / ● / ●

Schutz beim Surfen auf Mobilgerät

Mobiler Client für Android / iOS

● / ●

● ja ○ nein
Verwandte Themen